HARRISLEER UMGEHUNG

Frau kommt in ihrem Auto von der Straße ab – L16 zeitweise gesperrt

Frau kommt in ihrem Auto von der Straße ab – L16 zeitweise gesperrt

Frau kommt in ihrem Auto von der Straße ab – L16 gesperrt

Heiko Thomsen
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Warum die Fahrerin von der Straße abbkam, ist noch unklar. Foto: Heiko Thomsen/shz.de

Die Frau musste von den Einsatzkräften aus ihrem Wagen befreit werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Eine 64 Jahre alte Autofahrerin ist am Freitagmorgen auf der L16 („Harrrisleer Umgehung“) schwer verletzt worden. Die Autofahrerin ist aus noch nicht geklärten Gründen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war die Autofahrerin gegen 7 Uhr auf der Harrisleer Umgehung (L16) in Richtung Ochsenweg unterwegs. Die Fahrerin des Peugeot ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei von der Straße nach links abgekommen. Dabei fuhr sie in den Graben und krachte rund 50 Meter weiter gegen ein Baum. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse und blieb stehen.

Trümmerfeld nach Unfall

Unfallzeugen alarmierten den Rettungsdienst und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die Beteiligten. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Harrislee alarmiert. Die Berufsfeuerwehr Flensburg hat die Autofahrerin aus Ihrem Fahrzeug mit schwerem Gerät aus ihr Auto befreit.

Die Rettungskräfte erwartete an der Unfallstelle ein regelrechtes Trümmerfeld, dass sich über mehrere Meter erstreckte. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die 64-jährige Autofahrerin mit schweren Verletzungen in die nahegelegene Notaufnahme eingeliefert.

Die Harrisleer Umgehung musste nach dem Unfall zwischen Marktallee und Steinkamp gesperrt werden. Das Auto musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Die spinnen die Politiker“