Demonstration

Bis zu 3000 Teilnehmer bei „Fridays for Future“-Protesten in Flensburg

Bis zu 3000 Teilnehmer bei „Fridays for Future“-Protesten in Flensburg

„Fridays for Future“-Proteste in Flensburg

Julian Heldt, shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Bereits im September hatten mehr als 300 Menschen für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Foto: Marcus Dewanger

Im Carlisle-Park kommt es am Freitag zur Vereinigung von „Students for Future“ und „Fridays for Future“.

Schüler und Studenten wollen am Freitag in Flensburg gemeinsam für eine bessere Klimapolitik demonstrieren. Die „Students for Future“ treffen sich um 10 Uhr vor dem Oslo-Gebäude auf dem Campus. Es folgt dann ein gemeinsamer Marsch zum Carlisle-Park am Bahnhof, wo sie um 11 Uhr auf die Mitglieder von „Fridays for Future“ treffen.

Die Polizei rechnet mit 2.000 bis 3.000 Teilnehmern an den Klima-Protesten in Flensburg. Weil die Hafenspitze (Eisbahn) und der Südermarkt (Weihnachtsmarkt) durch andere Veranstaltungen nicht zur Verfügung stehen, haben „Fridays for Future“ diesmal den Carlisle-Park als Kundgebungsort gewählt.

Nur einen Steinwurf entfernt befindet sich der Bahnhofswald, auf dessen Gelände ein neues InterCity-Hotels plus Parkhaus entstehen soll. Gegen das Fällen von einigen Dutzend Bäumen im Zuge der geplanten Arbeiten regt sich Widerstand bei Klima- und Umweltschützern.

Bereits im September hatten in Flensburg mehr als 3.000 Menschen für eine bessere Klimapolitik demonstriert.

Mehr lesen