Deutschland

Daniel Günther: Corona-Lockdown auch in Schleswig-Holstein

Daniel Günther: Corona-Lockdown auch in Schleswig-Holstein

Daniel Günther: Corona-Lockdown auch in Schleswig-Holstein

dpa
Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
Daniel Günther
Daniel Günther fordert von dänischen Grenzpendlern einen Test. Foto: Gregor Fischer/dpa

Der Ministerpräsident rechnet mit steigenden Infektionszahlen und ruft die Menschen in seinem Bundesland dazu auf, sich mit Einkaufstouren zurückzuhalten.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) rechnet trotz des Lockdowns ab Mittwoch (16. Dezember) auch in Schleswig-Holstein zunächst mit weiter steigenden Corona-Infektionszahlen. „Zu Hause zu bleiben ist das Gebot der Stunde in den nächsten vier Wochen“, sagte Günther am Sonntag nach Beratungen der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

„Die Werte sind besorgniserregend.“ Wegen der sich ausbreitenden Corona-Pandemie schränkt auch Schleswig-Holstein das öffentliche Leben ab Mittwoch drastisch ein. Dann muss der Einzelhandel mit Ausnahme der Geschäfte für den täglichen Bedarf schließen.

„Bleiben sie ab sofort – wenn es irgendwie geht – zu Hause“

Günther appellierte an die Menschen, sich auch bereits am Montag und Dienstag mit Einkäufen zurückzuhalten. „Bleiben sie ab sofort - wenn es irgendwie geht - zu Hause“, sagte er.

An Weihnachten gelten dieselben Kontaktbeschränkungen wie in anderen Ländern. An Weihnachten könnte der eigene Hausstand mit vier weiteren Personen zusammen sein, sagte Günther. Das bundesweite Regelwerk werde „1 zu 1“ umgesetzt.

An Silvester gibt es auch im Norden ein Versammlungs- und Ansammlungsverbot. Ausgangsbeschränkungen soll es aber nicht geben. „Das wäre das absolut falsche Signal“, sagte Günther.

Die bundesweit geltenden Regelungen im Überblick:

Mehr lesen