Dänischer Sommer

Urlaubswoche mit Donner und Hagel

Urlaubswoche mit Donner und Hagel

Urlaubswoche mit Donner und Hagel

Ritzau/wt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Beim Grillen kann es zu Unterbrechungen kommen. Foto: Mads Jensen/Ritzau Scanpix

Woche 28 wird kühl, windig und regnerisch.

Bekanntlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Diese Woche könnte sich die Kleidung als besonders falsch herausstellen, falls man für den Aufenthalt im Ferienhaus unklug gepackt hat.

Das Dänische Meteorologische Institut (DMI) prognostiziert nämlich „typisches dänisches Sommerwetter“.

„Die ersten Tage der Woche werden regnerisch und windig, und es kommen Schauer mit Hagel und Gewitter“, sagt Lars Henriksen von DMI.

Montag wird es besonders feucht und windig mit Temperaturen zwischen 12 und 18 Grad. Am kühlsten wird es in Westjütland. Im nordwestlichen Teil des Landes kann es zu stürmischen Böen kommen.

Dienstag sieht die Prognose nicht viel besser aus, jedoch mit etwas weniger Wind. Mittwoch wird es um eine Spur besser.

„Wir bekommen etwas stabileres Wetter mit kurzen Sonnenperioden. Auch steigen die Temperaturen ein wenig auf 14 bis 18 Grad“, so Henriksen.

Mittwoch bis Freitag gibt es nur einige lokale Schauer. Für Nordschleswig sieht es allerdings weniger sonnig aus; im südlichen Teil des Landes kommen höhere Niederschlagsmengen.

Ein Tiefdruck über Skandinavien bewegt sich Richtung Nordost und verursacht das unstabile Wetter. Unterstützung bekommt es von einem Hochdruck westlich der britischen Inseln, welches kalte Polarluft nach Europa schickt.

Sollte dies ein Trost für Urlauber in Dänemark sein, herrscht im übrigen Skandinavien, den Niederlanden, Deutschland und den britischen Inseln die gleiche Wetterlage vor. Sommerliches Wetter gibt es erst in Südeuropa.

Mehr lesen