Coronavirus

SSI: Maßnahmen zeigen Wirkung

SSI: Maßnahmen zeigen Wirkung

SSI: Maßnahmen zeigen Wirkung

wt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Der Anteil der postiven Testergebnisse ist deutlich gesunken. Foto: Monika Thomsen

Die Infektionszahlen sind rückläufig. Das Serum Institut (SSI) sieht einen positiven Trend.

Es sieht so aus, als hätte sich die dänische Bevölkerung ein Weihnachtsgeschenk gemacht. In der vergangenen Woche waren die Infektionszahlen nämlich rückläufig.

Der R-Wert lag am Dienstag bei 0,9, was bedeutet, dass zehn Infizierte nur neun weitere anstecken. Die Epidemie nimmt also ab.

Vergangene Woche lag der R-Wert noch bei 1,2. Zuletzt lag er am 11. November bei 0,9.

„Seit dem 16. Dezember zeigen die Infektionszahlen und das Positivprozent sowohl bei den PCR- als auch bei den Antigentests (Schnelltests, Red.), dass die Maßnahmen Wirkung zeigen“, schreibt der Direktor des Staatlichen Serum Instituts, Henrik Ullum, auf Twitter.

Am 14. Dezember lag das Positivprozent bei 3,50. Am Dienstag war es auf 1,87 gesunken. Gleichzeitig ist die Anzahl der Tests deutlich angestiegen. Am Mittwoch war der Wert wieder leicht auf 1,95 angestiegen. Dafür lag er bei den Schnelltests bei nur 1,59.

Doch trotz der positiven Entwicklung sollte man sich gerade jetzt weiterhin nach den Empfehlungen richten, so Staatsministerin Mette Frederiksen (Soz.)

„Jetzt müssen wir am vernünftigen Agieren festhalten. Ich weiß, dass wir das schaffen können“, meint sie.

Mehr lesen