Häuser, Wohnungen und co.

So viele Immobilien wie noch nie verkauft

So viele Immobilien wie noch nie verkauft

So viele Immobilien wie noch nie verkauft

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
So viele Immobilien wie noch nie wurden in diesem Jahr bereits in Dänemark verkauft. Foto: EDC

Mit 88.046 verkauften Immobilien ist der im vergangenen Jahr aufgestellte Rekord nun bereits zwei Monate vor Jahresende erneut eingestellt worden.

Noch hat das Jahr 2020 zwei Monate vor sich, doch bereits jetzt ist in Dänemark der bisherige Rekord an Immobilienverkäufen eingestellt worden. Am Freitag wechselten 550 Immobilien ihren Besitzer, womit der bisherige Verkauf auf 88.046 Objekte in diesem Jahr stieg – ein neuer Rekord. Die bisherige Bestmarke vom vergangenen ist damit bereits jetzt um 190 verkaufte Immobilien übertroffen worden. Das berichtet das Online-Immobilienportal Boligsiden.dk.

Der Rekord wurde eingestellt, obwohl auch der Immobilienmarkt Anfang des Jahres von der Corona-Pandemie stark beeinflusst wurde. „Allerdings explodierten die Verkäufe im Frühjahr und Sommer bereits wieder. Es müsste schon viel schiefgehen, wenn bis Jahresende nicht die bisher unerreichbare Grenze von 100.000 Verkäufen noch geknackt wird“, sagt die Kommunikationsdirektorin von Boligsiden.dk, Birgit Daetz.

Boligsiden deckt die Entwicklung aller Immobilientypen ab. Lange Zeit trieben vor allem hohe Verkäufe in den Bereichen Villen, Reihenhäusern und Sommerhäusern die Statistik nach ob, doch zuletzt stieg auch der Verkauf von Eigentumswohnungen stark an. „Im Juni und Juli wurde Fahrt aufgenommen, bevor im Sommer ein kleines Loch kam. Doch seit September ist der Verkauf von Eigentumswohnungen wieder sehr stark angestiegen“, so Daetz.

Mehr lesen