Königinnenbesuch

Die Königin zu Gast in Schleswig-Holstein

Die Königin zu Gast in Schleswig-Holstein

Die Königin zu Gast in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein
Zuletzt aktualisiert um:
Königin Margrethe 2019
Foto: Karin Riggelsen

Im September wird Königin Margrethe II. zu Gast in Schleswig sein. Ihre viertägige Reise bildet den offiziellen Auftakt für die Feierlichkeiten zur deutsch-dänischen Grenzziehung im Jahre 2020.

Wenn die Königin vom 3. bis 6. September nach Schleswig-Holstein kommt, dann erwartet sie ein vielfältiges Programm und eine Rundreise durch das Bundesland. Mit dem Königsschiff „Dannebrog“ wird sie am Dienstag, 3. September, im Flensburger Hafen ankommen und in Empfang genommen. Das Schiff bildet dann den Rahmen für einen Empfang und ein Abendessen für ausgewählte Gäste.

Nach der offiziellen Begrüßung in Kiel, wo die Königin den Landtag und die Landesregierung besucht, wird sie unter anderem auch das dänische Altenheim (Danske Alderdomshjem), das Königlich Dänische Generalkonsulat in Flensburg, die dänische Zentralbibliothek für Südschleswig und das Flensburghaus besuchen, wie das Generalkonsulat in einer Pressemitteilung verlauten lässt.

Nach einem offiziellen Empfang im Flensburger Rathaus bietet sich ebenfalls die Gelegenheit für Ihre Majestät, das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung zu besuchen.

Königlicher Besuch mit vielen Stationen

Darüber hinaus wird die Königin auch Institutionen und Vereinen der dänischen Minderheit einen Besuch abstatten, ebenso wie den deutschen Hauptsitzen der dänischen Firmen Danfoss und Jysk. Neben der Mennonittenkirche und dem Paludanhaus bekommt auch die friesische Minderheit in der Risum Danske Skole Besuch von Margrethe.

Ebenfalls im Programm enthalten ist ein Festabend in der A. P. Møller Schule in Schleswig, bei der die Minderheit Gastgeber für die Feierlichkeiten ist. Auch ist während der viertägigen Reise der Besuch von historischen Stätten wie Dannewerk, Schloss Gottorf und Wikingermuseum Haithabu geplant.

Die dänische Minderheit in Schleswig umfasst laut Generalkonsul heute etwa 50.000 Personen, die in Deutschland in hohem Maße einen dänischen Alltag leben. In der Pressemitteilung des Königlich Dänischen Generalkonsulats heißt es: „Heute ist das dänisch-deutsche Grenzland ein Vorbild für Zusammenarbeit und ein friedliches Zusammenleben, das dänisch-deutsche Minderheiten-Modell findet internationale Anerkennung.“

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Schon gewonnen“