Corona-Krise

So viele Familien wie nie bitten um Weihnachtshilfe

So viele Familien wie nie bitten um Weihnachtshilfe

So viele Familien wie nie bitten um Weihnachtshilfe

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Durch die Corona-Krise haben in diesem Jahr deutlich mehr Familien um Weihnachtshilfe gebeten. Foto: Henning Hjorth/Ritzau Scanpix

Mehr als 22.000 bedürftige Familien haben in diesem Jahr bei den Hilfsorganisationen „Dansk Folkehjælp“ und „Blå Kors“ Hilfe angefordert.

Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass so viele dänische Familien mit Kindern wie noch niemals zuvor bei den Hilfsorganisationen um Weihnachtshilfe (julehjælp) gebeten haben.

Am Dienstag um 0 Uhr lief die Antragsfrist bei „Dansk Folkehjælp“ ab. 14.987 Familien haben nach Angaben der Organisation um Hilfe gebeten. Im vergangenen Jahr waren es noch 11.400.

Corona verschärft die Lage

Laut Generalsekretär Klaus Nørlem hatte „Dansk Folkehjælp“ eigentlich damit gerechnet, dass die Zahl der Antragsteller in diesem Jahr erstmals seit Jahren stagnieren könnte – doch dann kam Corona.

„Wir sehen, dass rund fünf Prozent Erstantragsteller sind. Sie geben in den Schreiben an, dass sie aufgrund der Corona-Krise ihren Job verloren haben und das Geld knapp ist“, so Nørlem.

Damit alle die Weihnachtshilfe bekommen können, müsste die Organisation rund 22 Millionen Kronen einsammeln. Der Generalsekretär fürchtet deshalb, dass wahrscheinlich nicht alle Antragsteller Hilfe bekommen werden.

„Wir führen die Spendensammlung seit 14 Jahren durch. In dieser Zeit haben wir die Erfahrung gemacht, dass es immer einige Familien gibt, die wir enttäuschen müssen.“

Gleiches Bild bei „Blå Kors“

Auch bei „Blå Kors“ haben mehr Familien als im vergangenen Jahr um Hilfe zu Weihnachten gebeten. 7.402 sind es. 229 mehr als 2019. 1.181 Anträge kamen aus Südjütland und Nordschleswig.

„Einige haben hohe Schulden oder sind von einer Krankheit gebeutelt, die dann die ganze Familie betrifft. Die Corona-Zeit hat dies alles sicher nicht einfacher gemacht“, sagt der Generalsekretär von „Blå Kors“, Christian Bjerre.

Die Weihnachtshilfe wird in Dänemark jedes Jahr von verschiedenen Organisationen verteilt. Während „Dansk Folkehjælp“ ein Weihnachtsessen und Gutscheine ausgibt, mit denen Geschenke für die Kinder erworben werden können, verteilt „Blå Kors“ jedes Jahr Einkaufsgutscheine für Lidl und die eigenen Secondhandläden.

Mehr lesen