Statistik

Das sind die beliebtesten Vornamen in Dänemark

Das sind die beliebtesten Vornamen in Dänemark

Das sind die beliebtesten Vornamen in Dänemark

Ritzau/hm
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Laut Danmarks Statistik ist Emma in jüngster Vergangenheit der beliebteste Vorname für Mädchen. Foto: Sara Gangsted/Ritzau Scanpix

Wie soll das Kind denn heißen? Inspiration liefert vielleicht die jährliche Vornamensstatistik von Danmarks Statistik. Da es sich um die häufigsten Namen handelt, steht allerdings Bewährtes statt Ungewöhnliches zur Wahl – aber das muss ja nicht schlecht sein.

Wer die Namen Anne oder Peter in Dänemark für sein Neugeborenes wählt, der befindet sich in guter Gesellschaft. Beide Namen sind weiterhin die im Königreich gebräuchlichsten Vornamen. Das zeigt die jährliche Namensauswertung von Danmarks Statistik. Sie zeigt aber auch, dass es in den Jahrzehnten durchaus verschiedene Favoriten gab. In jüngster Vergangenheit haben sich Eltern vor allem für Emma und William entschieden. In den goldenen Zwanzigern des vergangenen Jahrhunderts riefen die Eltern ihre Kinder hingegen meist Anna und Hans.

Die beliebtsten Mädchennamen sind:

  • 1 bis 9 Jahre: Emma (4.327)
  • 10 bis 19 Jahre: Emma (8.179)
  • 20 bis 29 Jahre: Camilla (8.512)
  • 30 bis 39 Jahre: Maria (8.986)
  • 40 bis 49 Jahre: Mette (13.515)
  • 50 bis 59 Jahre: Helle (15.734)
  • 60 bis 69 Jahre: Hanne (11.931)
  • 70 bis 79 Jahre: Kirsten (14.642)
  • 80 bis 89 Jahre: Kirsten (5.207)
  • 90 bis 99 : Anna (1.172)

Absolute Zahlen in Klammern


Die beliebtsten Jungennamen lauten:

  • 1 bis 9 Jahre: William (5.245)
  • 10 bis 19 Jahre: Mikkel (8.004)
  • 20 bis 29 Jahre: Mathias (10.545)
  • 30 bis 39 Jahre: Martin (10.880)
  • 40 bis 49 Jahre: Thomas (16.197)
  • 50 bis 59 Jahre: Henrik (17.712)
  • 60 bis 69 Jahre: Jan (11.523)
  • 70 bis 79 Jahre: Jørgen (10.247)
  • 80 bis 89 Jahre: Jørgen (4.570)
  • 90 bis 99 Jahre: Hans (593)

Absolute Zahlen in Klammern

Alles in allem heißen 44.872 Frauen Anne und 47.665 Peter.

Mehr lesen