Verkehr

Interrail: Reisen mit dem Zug ist wieder im Trend

Interrail: Reisen mit dem Zug ist wieder im Trend

Interrail: Reisen mit dem Zug ist wieder im Trend

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Immer mehr Dänen nutzen zum Reisen ins europäische Ausland den Zug. Foto: Scanpix

So viele Dänen wie seit 1991 nicht mehr haben im vergangenen Jahr ein Interrail-Ticket gekauft. Ein Experte sieht vor allem den Fokus auf die Klimakrise in der öffentlichen Debatte als Hauptgrund dafür.

Zugreisen sind unter den dänischen Bürgern wieder voll im Trend. Das zeigen Zahlen der dänischen Bahngesellschaft DSB und des Fahrkartenanbieters Eurail. Demnach haben im vergangenen Jahr 13.439 dänische Bürger ein Interrail-Ticket gekauft. So viele wie seit 1991 nicht mehr. Alleine im Vergleich zu 2018 ist dies eine Steigerung um 27 Prozent.

Interrail-Tickets sind Bahnfahrkarten, mit denen man zu einem Pauschalpreis über einen bestimmten Zeitraum Zugfahrten in verschiedenen europäischen Ländern machen kann.

Klimakrise ändert Einstellung

Tourismusforscher Jørgen Ole Bærenholdt spricht von einer „rasanten“ Entwicklung.

„Es scheint, dass die Klimakrise die Menschen immer mehr dazu veranlasst, andere Reisemöglichkeiten als das Flugzeug innerhalb Europas zu nutzen. Wie wir reisen, ist zu einer Wertefrage geworden, die so wichtig ist, dass immer mehr Leute mit dem Zug fahren, anstatt zu fliegen, selbst wenn dies teurer ist“, so der Experte zur Zeitung „Jyllands-Posten.

Laut den Zahlen von DSB reisten im Jahr 1989 noch 27.237 Dänen mit einem Interrail-Ticket. Bis 2004 ging die Anzahl auf 3.022 zurück. Seitdem steigt sie langsam wieder an.

Noch vor zwei Jahren wäre Jørgen Ole Bærenholdt überrascht gewesen, über einen Anstieg bei den dänischen Zugreisenden. Doch jetzt sagt er: „Mit der Art und Weise, wie sich die öffentliche Debatte verändert hat, bin ich nicht verwundert darüber. Die Klimakrise und das Ziel, das wir uns gesteckt haben, prägt die öffentliche Meinung sehr. Immer mehr Reisebüros bieten Angebote bei Zugreisen an“, so Bærenholdt.

Er geht davon aus, dass die Steigerung der Zugfahrten auch künftig anhalten wird.

Mehr lesen

Leserbrief

Jesper Petersen
„Sønderjyske og grænseoverskridende fremskridt i trafikplan“