Grenzüberschreitendes

Dänische Brieftaube auf Abwegen

Dänische Brieftaube auf Abwegen

Dänische Brieftaube auf Abwegen

Ganderkesee/Viborg
Zuletzt aktualisiert um:
Eine dänische Taube zu Besuch in Niedersachsen Foto: Hildegard Hustedt

Hildegard Hustedt aus Ganderkesee hat unerwarteten Besuch aus Dänemark bekommen. Nach mehreren Tagen ist die Brieftaube nun wieder auf dem Rückflug nach Viborg.

Mit dem Auto dauert es fünf Stunden von Viborg nach Ganderkesee in Niedersachsen. Wie lange die Brieftaube von ihrem dänischen Zuhause in den Ort zwischen Bremen und Oldenburg gebraucht hat, weiß Hildegard Hustedt nicht. Der Vogel hat sich allerdings ihren Balkon zur Erholung ausgesucht. „Seit gut zehn Tagen ist die Taube mein Gast“, berichtet sie dem „Nordschleswiger“.

Hustedt entschied sich dazu, sich um die Brieftaube zu kümmern und sie zu füttern, da sie sehr zutraulich war. Die Frau aus Niedersachsen entdeckte einen grünen Ring mit einer schwarzen Prägung am rechten Vogelfuß. Die Nummer beginnt mit den Buchstaben „DAN“, was darauf hinweist, dass die Brieftaube aus Dänemark kommt.

Hildegard Hustedt stellte der Brieftaube nicht nur Futter und Wasser zur Verfügung, sondern auch eine Unterkunft. Foto: Hildegard Hustedt

Als sich der Vogel mehrere Tage nicht mehr auf dem Balkon von Hildegard Hustedt blicken ließ, wusste sie, dass die Taube sich auf den Rückflug gemacht hat. „Meine Gedanken sind bis jetzt immer unterwegs nach Dänemark und ich hoffe, sie ist inzwischen schon wohlbehalten in ihrem Zuhause angekommen und dass die Freude dort sehr groß ist.“

Laut Dieter Nicolaisen vom Tingleffer Brieftaubenverein, der den Besitzer der Brieftaube identifizieren konnte, ist der Vogel bisher allerdings noch nicht in Viborg angekommen.

Mehr lesen