Literatur

„Dünenflimmern“: Liebe und dunkle Geheimnisse in Blåvand

„Dünenflimmern“: Liebe und dunkle Geheimnisse in Blåvand

„Dünenflimmern“: Liebe und dunkle Geheimnisse in Blåvand

Maylin Adomat
Norderstedt/Blåvand
Zuletzt aktualisiert um:
In ihren Roman hat die Autorin ihre Liebe zu Dänemark und seinen Bewohnern einfließen lassen. Foto: Privat

Die deutsche Autorin Katharina Mohini hat ihren neuesten Roman „Dünenflimmern – Schleier der Vergangenheit“ veröffentlicht. Die Handlung spielt im beliebten dänischen Ferienort Blåvand.

Katharina Mohini aus Norderstedt ist freie Autorin, seit 2017 auch Selfpublisherin und hat bereits drei belletristische Romane veröffentlicht. „Dünenflimmern – Schleier der Vergangenheit“, ihr viertes Werk, ist jedoch ihr erstes Buch, das an der dänischen Westküste spielt.

Drei Freunde und eine mysteriöse Fremde

Der Roman kann den Genres Adult-Romance und Crime zugeordnet werden.

Die Handlung dreht sich um die drei Freunde Mads, Ove und Peder, deren gewohntes Leben aus den Fugen gerät, nachdem sich eine mysteriöse Frau in Mads' Ferienhaus am Sandtoftvej eingemietet hat. Eine Frau, die anscheinend dunkle Geheimnisse mit sich trägt und im weiteren Verlauf der Handlung sogar ins Visier der Polizei gerät, weil sie an der Planung eines politisch motivierten Attentats beteiligt sein soll. Und in ausgerechnet diese Frau verliebt sich der Protagonist Mads.

Leidenschaft für Blåvand

Die Handlung spielt im Küstenort Blåvand, für den die Autorin Katharina Mohini eine besondere Passion hat und wo sie seit mehr als 30 Jahren große Teile ihres Urlaubs verbringt.

Im November des vergangenen Jahres zog sie sich für sechs Wochen allein nach Blåvand zurück. In dieser Zeit entstand auch das Buch „Dünenflimmern“. Die Idee zu diesem Roman habe sie schon lange im Herzen gehabt, erzählt die Autorin im Interview mit dem „Nordschleswiger“. Blåvand sei für sie ein besonderer Ort, zu dem es sie immer wieder hin ziehe.

Katharina Mohini liebt Dänemark und hofft, auch viele dänische Leser auf ihren Roman aufmerksam zu machen. Foto: Privat

Eine Geschichte – viele Perspektiven

Mit der Zeit sei ihr aufgefallen, dass es zwar viele gute Bücher über diese Gegend gebe, vor allem Sachbücher, aber kein einziges aus dem belletristischen Genre. „Ich denke, hier habe ich eine große Lücke füllen können“, sagt die Schriftstellerin.

Das Besondere an ihrem Roman sei vor allem, dass sie die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzähle, so Mohini. Sie versuche dabei, das Wesen der Protagonisten möglichst dreidimensional darzustellen und auch viel von deren Gedanken und Gefühlen mit einfließen zu lassen.

Außerdem schreibe sie ihre Romane grundsätzlich nie einseitig nur aus weiblicher oder nur aus männlicher Perspektive, sondern beleuchte die Geschehnisse grundsätzlich aus beiden Sichtweisen.

In „Dünenflimmern“ sei es ihr zudem sehr wichtig gewesen, „die dänische Seele mit hineinzubringen“.

Interesse in Dänemark wecken

Katharina Mohini hat von vielen deutschen Leserinnen und Lesern bereits positive Rückmeldungen erhalten. Sie hofft nun auch auf Interesse auf der dänischsprachigen Seite.

„Gerne möchte ich meinen Roman auch auf Dänisch veröffentlichen“, sagt Mohini. Anfragen an dänische Verlage blieben jedoch bisher ohne Erfolg. Sie fügt hinzu, dass sie sich auch über Menschen freuen würde, die bereit wären, ihren Roman ins Dänische zu übersetzen.

Bei der Veröffentlichung ihrer Bücher sei ihr in erster Linie nicht der Verdienst wichtig, sie möchte vielmehr „die Leser auf eine Reise schicken, sie sollen einfach mal loslassen können“.

Auf ihrer Internetseite www.katharina-mohini.de finden Interessierte weitere Informationen zur Autorin und ihren Werken.

Mehr lesen