Hacker-Angriff

Tivoli-App gehackt

Tivoli-App gehackt

Tivoli-App gehackt

chu/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa/Monika Skolimowska

Die App zum Park „Tivoli“ in Kopenhagen wurde von Kriminellen angegriffen. Sie haben so Zugriff auf Daten der Nutzer der App erhalten.

Die App „Mit Tivoli“ wurde gehackt, gibt der Kopenhagener Freizeitpark bekannt. IT-Kriminelle haben sich so Zugang zu hunderten Daten und Informationen über die Nutzer der Tivoli-App verschafft. Wie das online Medium „Version2“ berichtet, hatten die Unbekannten freien Zugriff auf Namen, Adressen und Telefonnummern. Doch damit nicht genug:

„Etwa 15 Prozent der Benutzer hatten eine Bezahlkarte auf ihrem Profil hinterlegt“, sagte Jonas Buhl Gregersen, Tivolis Direktor für informationstechnische Entwicklung, zu „Version2“. Jede einzelne Karte sei jedoch überprüft worden und keine wurde zum Einkauf genutzt, so Gregersen weiter.

Dass bislang keine Karte genutzt wurde, ist einem Sicherheitsmechanismus in der App zu verdanken. Die Nutzer müssen vor der Benutzung die Kontrollziffern der Karte eingeben.

Tivoli ist durch den Hinweis eines Kunden und eine erhöhte Aktivität auf der App am Freitagabend auf den Angriff aufmerksam geworden. „Danach haben wir die komplette Plattform ,Mit Tivoli‘ vom Netz genommen“, so Jonas Buhl Gregersen zu „Version2“. Der Vorfall wurde außerdem der Polizei und der Datenschutzbehörde gemeldet.

Mehr lesen