Kriminalität

Spektakuläre Flucht: Deutschland übergibt mutmaßlichen Mittäter an Dänemark

Spektakuläre Flucht: Deutschland übergibt mutmaßlichen Mittäter

Spektakuläre Flucht: Mutmaßlicher Mittäter überstellt

Ritzau/hm
Kopenhagen/Slagelse
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Politi.dk

Ein Besucher nahm statt Kuchen zwei Pistolen zum Kaffee mit und befreite ein führendes Bandenmitglied in Slagelse. Die Polizei suchte nach fünf Männern, der letzte ist nun nach Dänemark überstellt worden.

Die deutsche Polizei hat am Freitag einen 17-Jährigen an ihre dänischen Kollegen übergeben. Dem Jugendlichen wirft die dänische Polizei vor, an einem spektakulären Ausbruch beteiligt gewesen zu sein. Er wird am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.

Am 19. November vergangenen Jahres gelang dem 24-jährigen Hemin Dilshad Saleh, ein leitendes Mitglied der Bande NNV, aus der rechtspsychiatrischen Abteilung in Slagelse die Flucht. Dort befand er sich in Ersatz-Untersuchungshaft. Ein Besucher hatte zum Kaffee statt Kuchen zwei Pistolen mitgebracht, mit denen die beiden Flüchtenden das Personal bedrohten und als Warnung in den Boden schossen.

Saleh befindet sich weiterhin auf der Flucht. Wie der Sender TV2 berichtet, wurden am Tag nach dem Ausbruch in Kopenhagen zwei Männer verhaftet, nach drei weiteren Personen wurde gefahndet. Zwei wurden später dem Sender nach in Spanien verhaftet und überstellt. Mit dem 17-Jährigen sind nun alle Gesuchten in Dänemark.

Mehr lesen