Blaulicht

Feuerwerkscontainer erneut aufgeflext

Feuerwerkscontainer erneut aufgeflext

Feuerwerkscontainer erneut aufgeflext

Jordkirch/Hjordkær
Zuletzt aktualisiert um:
So fanden die ehrenamtlichen Helfer des Jordkircher Sportvereins den Feuerwerkscontainer am 1. Weihnachtstag vor. Foto: HUIF

Der Jordkircher Sportverein ist innerhalb weniger Tage zum zweiten Mal Opfer von Feuerwerksdieben geworden.

Ob es sich um dieselben Täter handelt, kann die Polizei nur vermuten. Fakt ist, dass aus dem Feuerwerksverkaufsstand des Jordkircher Sportvereins, Hjordkær Ungdoms- og Idrætsforening (HUIF), innerhalb weniger Tage zweimal größerer Mengen Feuerwerkskörper gestohlen wurden.

Wahrscheinlich in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember flexten Unbekannte den Feuerwerkscontainer zum ersten Mal mit einem Trennschleifer auf. Damals wurde bereits eine größere Menge Raketen und Böller gestohlen.

Nach exakt derselben Methode wurde im Zeitraum zwischen dem 27. und 28. Dezember der Feuerwerkscontainer zum zweiten Mal aufgeschnitten.

Der Handelswert der gestohlenen Ware beläuft sich Schätzungen zufolge auf ein Betrag zwischen 15.000 und 20.000 Kronen.

Der Feuerwerksverkauf ist neben der Weihnachtsbaum-Einsammelaktion im neuen Jahr eine der wenigen Einnahmequellen des Vereins, die sich trotz der Corona-Auflagen durchführen lassen können. Deshalb ist es für den Sportverein doppelt ärgerlich, wenn der Gewinn aus diesen Aktionen durch Kriminelle dezimiert wird.

Die Weihnachtsbäume werden in Jordkirch übrigens am 9. Januar eingesammelt.

Mehr lesen