Schützengilde

Ergebnisse des ersten Nachschießens

Ergebnisse des ersten Nachschießens

Ergebnisse des ersten Nachschießens

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Vier Holzgewehre der Schützengilde stehen in einer Ecke.
Für den Umzug beim Pfingstschießen benutzen die Schützen sichere Holzgewehre (Foto). Geschossen wird mit richtigen Gewehren. Foto: Karin Riggelsen

Wie es bei der Apenrader Schützengilde Tradition ist, wird zwei Wochen nach dem großen Pfingstschießen ein sogenanntes 1. Nachschießen durchgeführt. Die Sieger von Pfingsten haben sich diesmal nicht in die Siegerlisten einreihen können.

Beim Pfingstschießen der Apenrader Schützengilde hatten die Teilnehmer noch mit widrigen Witterungsbedingungen mit Regen und Gewitterböen zu kämpfen. Hier setzten sich mit Nis-Edwin List-Petersen und Peder Meldgaard zwei Männer mit Erfahrung durch.

Beim sogenannten 1. Nachschießen, das traditionell zwei Wochen nach dem Schützenfest zu Pfingsten durchgeführt wird, herrschten ganz andere Temperaturen. Es war ein schöner, lauer Sommerabend. Hier hatte die jüngere Generation dann offensichtlich auch eine Chance. Die Namen List-Petersen und Meldgaard Senior waren zumindest nicht in den Bestenlisten zu finden.

Der Wettbewerb dieser Woche wurde von Carsten Schultz mit 20 Ringen gewonnen.

Die Top 20 des 1. Nachschießens:

20 Ringe:

1. Carsten Schultz, 2. Peter Eybye, 3. Erik Melchior, 4. Jon Einarsson, 5. Lars B. Schmidt.

19 Ringe:

6. Hans Knut Krag, 7. Kjeld Johansen, 8. Anders T. Kolte, 9. Henning Pedersen, 10. Nicolai Bach Andersen, 11. Henrik Thykjær, 12. Jens Jørgen Jensen, 13. Niels A. Nielsen, 14. Henrik Nielsen.

18 Ringe:

15. Rasmus Gansler, 16. Preben Christensen, 17. Nicolai Schultz, 18. Andreas Nielsen, 19. Lars Frank Jensen, 20. Jørn Søberg.

Mehr lesen